neu ausgerichtet

“Das Glück ist manchmal auch ein Augenblick der Stille.”
– Roland Leonhardt

In den letzten Wochen habe ich nicht viel Zeit online verbracht – deshalb war es auch hier stiller.

Die Stille hat mich gerufen – innezuhalten und zu spüren. Ich habe viel Zeit damit verbracht meine Konzepte der letzten fünf Jahre neu zu denken und mich mit meinen nächsten Schritte meiner Vision, dem Wind und Treiben des Lebens anzupassen.

Hochsensibilität – ein Geschenk an die Menscheit

Wie betrachte ich (Hoch-)Sensibilität aus der Perspektive der Resilienz?

“Der Weg zu mehr Resilienz führt alle Menschen an den Kern ihrer Sensibilität. Der Umgang mit Sensibilität – mit dem, was wir spüren – ist aus meiner Sicht eine ganz zentrale Frage für die persönliche, aber auch die gesellschaftliche Entwicklung und Resilienz.”

Mein neuer Artikel…

Life is playful

Why Reslience is playful. It is like playing music…
“Your life is not a journey. … In music one doesn´t make the end of the composition… The point of dancing is the dance…”
Live is a musical thing, and you are suppost to sing, or to dance while the music is playing. That´s resilience, that´s life, that´s love.

Wo Altes geht entsteht Platz für Neues

Veränderung geht oft einher mit Klärungsprozessen.
Oft scheuen wir uns davor, etwas zu klären, weil wir Angst vor dem Prozess der Klärung haben, der oft mit einem Ringen um unterschiedliche Bedürfnisse einhergeht.
Doch die Klarheit, die wir danach fühlen, setzt ungeahnte Kräfte frei und macht Platz für Schönheit und Neues. …

Rituale stärken

Rituale stärken uns im Alltag. Sie geben Stabilität und Rhythmus. Zeit, das Leben zu zelebrieren.
Sie sind aber auch Indikatoren dafür, wann wir aus unserer Balance geraten – oft vernachlässigen wir dann unsere eigenen Rituale.
Rituale sind auch hilfreich Dinge zu tun, die wir sonst nicht (gerne) machen. Dann belasten genau die ungeliebten Dinge nicht unseren Geist, indem wir uns ständig genau darüber Gedanken machen, wann wir es denn nun endlich tun, weil wir ja schon festgelegt haben, wann wir es tun. …

Er-Schöpfung

Als ich im letzten Jahr sehr erschöpft war, dachte ich über das Wort Erschöpfung nach – Er-Schöpfung.
Hat Erschöpfung etwas mit Schöpfung zu tun?
Ich kam zu der These, dass ich die Erschöpfung einfach nur zu lassen muss, um dann wieder zur Schöpfung zu kommen – in meine schöpferische Kraft.
Damals hat es funktioniert und heute probiere ich…