Erster Online-Resilienz-Workshop

Was fĂŒr ein Abschluss gestern von meinem ersten Online-Resilienz-Workshop!!

Ich bin sehr glĂŒcklich und dankbar fĂŒr diese 4 Abende in den letzten 4 Wochen! Und, dass das Workshop-Konzept, was sich face2face so gut erprobt hatte auch online funktioniert 🙂

Ich kann den Skeptischen unter euch, die das GefĂŒhl haben, dass online zu anonym oder irgendwie komisch ist, nur Mut machen: PROBIERT ES AUS! 🙂

neu ausgerichtet

“Das GlĂŒck ist manchmal auch ein Augenblick der Stille.”
– Roland Leonhardt

In den letzten Wochen habe ich nicht viel Zeit online verbracht – deshalb war es auch hier stiller.

Die Stille hat mich gerufen – innezuhalten und zu spĂŒren. Ich habe viel Zeit damit verbracht meine Konzepte der letzten fĂŒnf Jahre neu zu denken und mich mit meinen nĂ€chsten Schritte meiner Vision, dem Wind und Treiben des Lebens anzupassen.

HochsensibilitĂ€t – ein Geschenk an die Menscheit

Wie betrachte ich (Hoch-)SensibilitÀt aus der Perspektive der Resilienz?

“Der Weg zu mehr Resilienz fĂŒhrt alle Menschen an den Kern ihrer SensibilitĂ€t. Der Umgang mit SensibilitĂ€t – mit dem, was wir spĂŒren – ist aus meiner Sicht eine ganz zentrale Frage fĂŒr die persönliche, aber auch die gesellschaftliche Entwicklung und Resilienz.”

Mein neuer Artikel


Wo Altes geht entsteht Platz fĂŒr Neues

VerÀnderung geht oft einher mit KlÀrungsprozessen.
Oft scheuen wir uns davor, etwas zu klĂ€ren, weil wir Angst vor dem Prozess der KlĂ€rung haben, der oft mit einem Ringen um unterschiedliche BedĂŒrfnisse einhergeht.
Doch die Klarheit, die wir danach fĂŒhlen, setzt ungeahnte KrĂ€fte frei und macht Platz fĂŒr Schönheit und Neues. …

High Potential – High vom eigenen Potential?

Über einen gesunden und ganzheitlichen Umgang mit deinem Potential. Von welchem Potential reden wir eigentlich? ‹Vielleicht ist es an der Zeit sich dieses große Potential einmal von verschiedenen Seiten anzuschauen. Denn eigentlich sind es mehrere Potentiale, die wir getrennt voneinander reflektieren sollten. …

Beziehungsspiele

DU uns ICH, wir spielen ein Spiel.
DU spielst es nach deinen Regeln, Ich spiele es nach meinen Regeln.
DU kennst deine Regeln nicht, ICH kenne meine Regeln nicht. Und doch bestimmen die Regeln, was gespielt wird.
Wenn dir das Spiel nicht mehr gefĂ€llt und mir das Spiel nicht mehr gefĂ€llt…

– Maria-Anne Gallen